09.
Juni 2017

Mitteilungen des Bürgermeisters am 09.06.2017

dgfLiebe Einwohnerinnern und Einwohner,

immer wieder kommt es an der Kläranlage zu Störungen und Verstopfungen, durch Gegenstände die nicht in die Abflüsse gehören.

Definitiv nicht in die Toilette gehören Hygieneartikel. Dazu gehören Hygienetücher, Tampons, Binden, Zahnseide, Wattestäbchen, Kondome und Rasierklingen. All diese Dinge führen nicht nur zur Verstopfung der Rohre, sondern sind auch nicht im Sinne der Umwelt. Müll gehört in den Mülleimer.

Ebenso gehören Küchenabfälle nicht in die Toilette. Auch Öle und Fette werden bei kälteren Temperaturen hart und führen zur Verstopfung.

Flüssige und feste Medikamente stellen tatsächlich eine große Gefahr für das Wasser dar. Kläranlagen können diese nicht abbauen. So belasten Wirkstoffe der Anti-Baby-Pille und Antibiotika das Grundwasser und sind auch für resistente Bakterienstämme verantwortlich. Alle Apotheken nehmen unverbrauchte Medikamente kostenlos zurück.

Auch Chemikalien wie Farben, Lacke, Nagellackentferner, Pflanzenschutzmittel, Säuren und Schädlingsbekämpfungsmittel sollte gesondert entsorgt werden.

Und man könnte meinen, über feste Stoffe, wie Verpackungsreste, Kunststoffe, Bretter, Wischtücher, Zigaretten, Korken, Bierdeckel und Katzenstreu müssten wir nicht sprechen, denn es sollte klar sein, dass diese Dinge das Rohr verstopfen? Trotzdem landen all diese Teile in der Toilette.

Genau wie Textilien, Lappen, Socken, Strumpfhosen oder andere Kleidungsstücke.  

Wer also all diese Dinge in die Toilette wirft, macht Wort wörtlich einen Griff ins Klo. Nicht nur, dass ein Sanitär-Notdienst viel Geld kostet, wenn die Toilette verstopft ist, sondern man sollte auch bedenken, was für schädliche Stoffe in der Kanalisation landen.

Wir bitten die Eppertshäuserinnen und Eppertshäuser hierauf zu achten und dadurch Kosten für die Allgemeinheit zu verhindern.

Einladung zum Unternehmerfrühstück im Gewerbegebiet „Park 45“

Ich lade alle Gewerbetreibende zum Unternehmerfrühstück im Gewerbegebiet „Park 45“ ein. Das Unternehmerfrühstück findet am Mittwoch, 14.06.2017 um 9:00 Uhr bei der Firma Schwabe in der Einsteinstraße 26 statt. Hauptsächlich wird es sich um die Thematik „Cyber Sicherheit“ drehen.

Ihr

Carsten Helfmann

-Bürgermeister-

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Kerb

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Franz-Gruber-Platz 14
64859 Eppertshausen

Sprechzeiten

Montag - Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Montagabend
16:00 - 18:00 Uhr

oder nach Terminvereinbarung


© Gemeindeverwaltung Eppertshausen – Alle Rechte vorbehalten. – powered by ONE AND O