Mitteilungen des Bürgermeisters am 20.10.2016

Mitteilungen des Bürgermeisters am 20.10.2016

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

erstmals hat die Gemeinde Eppertshausen bei den Gewerbesteuereinnahmen die
2 Millionen Euro Grenze überschritten. Ich freue mich sehr, dass bereits zum 30.09.2016 unsere Eppertshäuser Gewerbetreibende 2.193.370,00 € Gewerbesteuer an die Gemeinde Eppertshausen gezahlt haben. Ich gehe davon aus, dass bis zum Jahresende die Zahlung auf 2,5 Millionen Euro steigen wird.
Im Jahr 2007 hatte die Gemeinde Eppertshausen erstmals über 1 Millionen Euro Gewerbesteureinnahmen. Tiefpunkt der letzten Jahre war nach einer Gewerbesteuerrückzahlung das Jahr 2004 mit einer Gewerbesteuerzahlung in Höhe von 469.000,00 €.
Bürgermeister Helfmann freut sich sehr über die positive Entwicklung.
Im Jahr 2006 hatte die Gemeinde Eppertshausen 5.902 Einwohnerinnen und Einwohner und 860.000,00 € Gewerbesteuereinnahmen, das waren 145,00 € pro Kopf.
Im Jahr 2011 konnten bei 6.001 Einwohnern 1.060.000,00 € Gewerbesteuereinnahmen verbucht werden, das waren 176,00 € pro Kopf.
Zum 30.09.2016 hat die Gemeinde Eppertshausen bereits 2,2 Millionen Euro Gewerbesteuereinnahmen bei 6.231 Einwohnern, das sind 353,00 € pro Kopf.
Im Verhältnis zum Jahr 2006 ist dies pro Kopf eine Erhöhung um das 2,4 Fache. „Dies ist ein Spitzenwert in der Region“ ist sich Bürgermeister Carsten Helfmann sicher.
Es sind die wichtigen Unternehmen in den vorher bestehenden Gewerbegebieten Ost und West und die Neuansiedlungen mehrerer Betriebe, die den positiven Ausschlag geben. Zusätzlich konnten neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze im Park 45 geschaffen werden.

Eppertshausen wächst weiter
Gemäß Statistik des Landkreises Darmstadt-Dieburg zum 31.12.2015 hat Eppertshausen aktuell 6.231
Einwohnerinnen und Einwohner. Besonders schön ist, dass es im Jahr 2015 insgesamt 68 Geburten gab, davon 43 Jungs und 25 Mädchen. Dem gegenüber stehen leider auch 60 Verstorbene. Dies waren 27 Männer und 30 Frauen. Neben Eppertshausen hat eine positive Zahl noch Erzhausen, Fischbachtal, Groß-Zimmern, Messel, Münster, Roßdorf und Weiterstadt. Bei allen anderen Kommunen übersteigt
teilweise deutliche die Zahl der Verstorbenen derer der Neugeborenen. In Summe sind im Landkreis
Darmstadt-Dieburg nur 2.567 Personen geboren, hingegen 2.947 Personen verstorben. Zugezogen nach Eppertshausen sind im letzten Jahr 498 Personen und weggezogen aus Eppertshausen 414
Personen. Dies gibt ein Wandersaldo von 84 Personen. Zum 31.12.2015 lebten damit 94 Personen
mehr in Eppertshausen als im Jahr davor. Der größte Anteil sind Flüchtlinge die in
Gemeinschaftsunterkünften und privaten Wohnungen untergebracht wurden. In Summe ist der
Landkreis Darmstadt-Dieburg mit + 4.807 Personen auf neu insgesamt 292.773 Personen gewachsen.
Weiterhin liegt Eppertshausen bei der Ausländerquote im Durchschnitt. Diese liegt im Landkreis Darmstadt-Dieburg bei 12,84 % und in Eppertshausen bei 12,16 %. Der höchste Anteil ist in
der Stadt Babenhausen zu verzeichnen, mit 19,31 % (besonders durch die Erstaufnahmeeinrichtung)
und der niedrigste Anteil an Ausländern hat Otzberg mit 6,42 %. In diesem Zusammenhang möchte
ich mich recht herzlich bei allen Ehrenamtlichen im Bereich der Flüchtlingsarbeit bedanken. Nur
durch den Einsatz in den Vereinen sowie in der ehrenamtlichen Arbeit ist unsere hervorragende
Integrationsarbeit in Eppertshausen möglich.

 

Ihr Carsten Helfmann -Bürgermeister-

© by Gemeindeverwaltung Eppertshausen – Alle Rechte vorbehalten. – powered by ONE AND O