Mitteilungen des Bürgermeisters am 14.08.2018

Liebe Eppertshäuserinnen und Eppertshäuser,

 

Ferienfreizeit der Gemeinde Eppertshausen

Ehrenamt für die Kinder und Jugendlichen in den Sommerferien schreibt man in Eppertshausen groß.

Vereine, Firmen und Privatpersonen als Helfer engagieren sich und bieten Grundschülern und Schülern ein breit gefächertes Angebot an.

15 Veranstaltungen mit 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen in den Sommerferien keine Langeweile aufkommen. Tagesfahrten ausgeführt von dem CDU Gemeindeverband, dem SPD Ortsverband oder dem Partnerschaftsvereinen hatte man im Angebot gleichermaßen wie einen Natur Tag der Jugendpflege sowie ein Kreativ Tag mit verschiedenen Basteleien der Hobby Künstler und Pizzabacken mit den Liederkrank Frauen oder auch das Ausprobieren von Fitness in der Fitnessfabrik.

Der TAV oder TTC sowie die Amadiyya-Gemeinde und der FVE luden zu Sportangeboten ein, indem der Spaßfaktor vordergründig stand. Ausgelost werden musste wegen dem großen Antrag das Kochen mit Roland Groh, die dieses Jahr selbstgemachte Burger auf dem Tisch hatten.

Abschluss war wie jedes Jahr die Kinonacht, durchgeführt von unserem Bürgermeister Carsten Helfmann. Bei zwei Kugeln Eis und mitgebrachten Süßigkeiten wurden zunächst die Bilder der diesjährigen Ferienfreizeit geschaut, bevor der durch die Kids ausgewählte Film auf einer großen Leinwand in der Bürgerhalle gezeigt wurde.

Der große Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die Vereine und alle anderen Anbieter die auch diese Ferienfreizeit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen und wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

 

Opferfest des Arbeitskreises Asyl

Hiermit laden Sie der Arbeitskreis Asyl in Kooperation mit der Ahmadyyia Gemeinde zum muslimischen Opferfest im kleinen Saal der Bürgerhalle recht herzlich ein.

Für Speisen und Getränke werden gesorgt.

 

Wann?:                      24.08.2018

Uhrzeit?:                    18:00 Uhr

Wo?:                          Bürgerhalle Eppertshausen, Waldstraße 19

 

Sowohl der Arbeitskreis Asyl als auch die Ahmadyyia Gemeinde freuen sich über Ihr erscheinen.“

 

Die Schule beginnt wieder, Schulanfänger sind auch Verkehrsanfänger!

 

Dieses Verkehrsschild ist im Bereich der Stephan-Gruber-Schule „Im Niederfeld“ zu sehen.

Es ist das Zeichen 325 der Straßenverkehrsordnung und bedeutet „Beginn eines verkehrsberuhigten Bereichs“.

In diesem Bereich gilt:

 

  1. Fußgänger dürfen die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen, Kinderspiele sind überall erlaubt.
  2. Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten.
  3. Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern, wenn nötig müssen sie warten.
  4. Die Fußgänger dürfen den Fahrverkehr nicht unnötig behindern.
  5. Das Parken ist außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen unzulässig, ausgenommen „Zum Ein- und Aussteigen oder Be- und Entladen“.

 

Wir möchten allen Verkehrsteilnehmer mit der Veröffentlichung des o.a. Verkehrszeichens die Bedeutung eines „verkehrsberuhigten Bereichs“ nochmals in Erinnerung rufen.

Bitte beachten Sie, dass am 06. August 2018 das neue Schuljahr begonnen hat und die Schulkinder in vielen Fällen „Verkehrsanfänger“ sind. Tragen Sie mit Ihrem Verhalten dazu bei, dass der Straßenverkehr vor der Grundschule sicherer wird.

 

Ihr

Carsten Helfmann

-Bürgermeister-

Weiter lesen

Was ist nur beim Gelben Sack los?

Darmstadt-Dieburg – Immer wieder ist es in den zurückliegenden Wochen in nahezu dem ganzen Landkreis zu einer verspäteten Abfuhr der Gelben Säcke gekommen. Verzögerungen bis zu drei Tagen sind leider keine Seltenheit. Bei den momentanen Temperaturen führt dies nachvollziehbar zur Verärgerung. Doch wer ist eigentlich für die Einsammlung und Entsorgung der Gelben Säcke zuständig?

Weiter lesen

Mitteilungen des Bürgermeisters am 31.07.2018

Liebe Eppertshäuserinnen und Eppertshäuser,

 

 auf unseren beiden Friedhöfen werden aktuell Baumaßnahmen durchgeführt. Am Alten Friedhof sind unsere Beschäftigten des Außendienstes bereits seit mehreren Wochen damit zugange Reste von Grabmählern bzw. deren Fundamente zu entfernen. Insgesamt wurden bereits über 250 Tonnen Beton und Steine fachgerecht entsorgt und Auffüllmaterial angeliefert und eingebaut. Bis zum 31.12.2018 laufen bei 73 Gräbern die Liegefristen ab bzw. sind schon abgelaufen. Wir bitten die Angehörige entsprechend dem Ablaufdatum die Gräber ordnungsgemäß räumen zu lassen. Im Anschluss ist angedacht, dass die gesamten Felder eingeebnet und eingesät werden. Aktuell ist dies aufgrund der anhaltenden Trockenheit sowie der noch notwendigen Arbeiten an vielen Grabstätten nicht möglich.

Weiter lesen

© by Gemeindeverwaltung Eppertshausen – Alle Rechte vorbehalten. – powered by ONE AND O