Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Pressemeldung 12.06.2020 08:00 Uhr

Aktualisierte Verordnungen mit Stand 11.06.2020

1VO Corona

2VO Corona (Stand 06.07.)

2VO Corona (Stand 11.06.)

2VO Corona (Stand 22.06.)

3CoKoBeV(Stand11.06.)

3CoKoBeV(Stand15.06.)

Pressemeldung 12.05.2020 10:00 Uhr

Öffnung des Rathauses der Gemeinde Eppertshausen

Ab dem 11.05.2020 wurde, wenn auch eingeschränkt, das Rathaus der Gemeinde Eppertshausen für den Publikumsverkehr geöffnet.

Der Zutritt zum Rathaus ist nur möglich, wenn ein vorheriger Termin mit der/dem entsprechenden Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter telefonisch vereinbart wurde. Die Terminvereinbarungen sollen sich jedoch nach wie vor nur auf wichtige Dinge beschränken, die nicht per Email oder Telefon erledigt werden können. Zur Terminvereinbarung können Sie uns unter 06071/3009-0 erreichen. Durch die Terminvereinbarung sollen größere Ansammlungen im Rathaus vermieden werden.

Damit ein Besuch im Rathaus möglich ist, müssen alle Besucher/innen einen Mund- und Nasenschutz tragen und weiterhin den Mindestabstand von 2 Metern einhalten.

Sofern Sie einen Termin vorher telefonisch vereinbart haben, können Sie sich über die am Haupteingang des Rathaus vorhandene Klingel anmelden.

Annahme von Elektroschrott

Ab Freitag (15.05.2020) kann von 10:00 – 12:00 Uhr unter den allgemeinen Hygienebestimmungen wieder Elektroschrott im Bauhof abgegeben werden. Damit die Annahme von Elektroschrott möglich ist, muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden, weiterhin ist jeweils immer nur ein Fahrzeug für die Zufahrt in den Bauhof berechtigt.

Kinderbetreuung – Schulen und Kindertagesstätte

Bezüglich der weiteren Öffnung von Schulen und Kindertagesstätten gehen die Kommunen im Landkreis Darmstadt-Dieburg  ebenfalls einen Schritt weiter. Ab Montag, den 18. Mai werden die Schulen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 bis 10 wieder geöffnet. Die übrigen Grundschüler sollen am 2. Juni an die Schulen zurückkehren. Auch für die Kindergartenkinder wird es mit Einschränkungen eine Rückkehr in den Regelbetrieb geben. Sie alle sollen noch vor den Sommerferien wieder in die KITA gehen können. Sofern hier weitere Informationen vorliegen informieren wir Sie rechtzeitig.

Zusammenkünfte und Veranstaltungen

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren Person oder gemeinsam mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Für diverse Lebensbereiche gelten diese Beschränkungen nicht bzw. mit abweichenden Vorgaben zu der Anzahl der Teilnehmenden. Die strenge Begrenzung der Anzahl der Personen, die sich gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten dürfen, ist erforderlich, um das Infektionsgeschehen weiter zu verlangsamen.

Zusammenkünfte sind nur erlaubt, wenn

  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes und evtl. des weiteren Hausstandes, zu jeder Zeit der Veranstaltung eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind; beim kurzfristigen Verlassen des Veranstaltungsraums darf dieser Mindestabstand ebenfalls nicht unterschritten werden)
  •  keine Gegenstände zwischen Personen, die nicht einem gemeinsamen Hausstand und evtl. dem weiteren Hausstand angehören, entgegengenommen und anschließend weitergereicht werden,
  •  geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts sowie Verlassen des Veranstaltungsorts (z. B. durch Leitsysteme und Wegeführungen) und der Vermeidung von Warteschlangen (z. B. durch elektronisches Platz- und Bezahlmanagement) getroffen und umgesetzt werden,
  •  Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind,
  •  maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern, sofern Sitzplätze eingenommen werden, im Übrigen von 10 Quadratmetern, in die betreffende Räumlichkeit eingelassen wird und
  •  eine Teilnehmerliste, die Name, Anschrift und Telefonnummer enthält, zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen geführt wird.

Die Teilnehmerzahl darf 100 nicht übersteigen. Die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl gestatten, wenn sie eine kontinuierliche Überwachung der Einhaltung der Voraussetzungen gewährleisten kann. Auf die mit den Gesundheitsbehörden abgestimmten arbeitsschutzrechtlichen Konzepte der Berufsverbände, z. B. im Falle der Theater, wird ebenfalls verwiesen. Aus Gründen der Kontrollierbarkeit des Hygienekonzepts durch zuständige Behörden sollte dieses schriftlich während der Veranstaltung verfügbar sein und eine verantwortliche Person ausweisen. 

Sportbetrieb

Der Sportbetrieb ist nur in begrenztem Umfang gestattet. So ist der Wettkampfbetrieb, der nicht im Bereich des Spitzen- und Profisports liegt, untersagt. Wettkampfbetrieb umfasst aber nicht jede Wettkampfsimulation im Training, insbesondere bei kontaktlosen Sportarten. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Spitzen- und Profisports ist gestattet, sofern diesem ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt. Dieses ist von der zuständigen Behörde zu überprüfen. Die Vorbereitung auf und die Abnahme von sportpraktischen Abiturprüfungen, Einstellungstests, Leistungsfeststellungen sowie anderen Prüfungen in Ausbildungen und Studiengängen, bei denen Sport wesentlicher Bestandteil ist, ist ebenfalls gestattet.

Es wurden bereits alle Vereine, die Vereinssport betreiben, durch die Gemeindeverwaltung angeschrieben. Unter Berücksichtigung der Vorgaben kann der Trainingsbetrieb ab frühestens 18.05.2020 in den kommunalen Liegenschaften beginnen. 

Hygieneregeln Sportbetrieb

Trainingsbetrieb ist gestattet, wenn

  •  er kontaktfrei ausgeübt wird,
  •  ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist,
  •  Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  •  Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, mit Ausnahme der Toiletten, geschlossen bleiben,
  •  der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
  •  Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert Koch-Institutes keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden,

Zuschauer sind nicht gestattet. Die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene sind zu beachten.

Fitnessstudios können unter diesen Voraussetzungen bei Vorliegen eines umfassenden Hygienekonzepts ab dem 15. Mai 2020 wieder öffnen.

Gaststätten und Übernachtungsbetriebe

Bis zum Ablauf des 14. Mai 2020 dürfen Gaststätten,  Eisdielen, Eiscafés und andere Gewerbe Speisen und Getränke nur zur Abholung oder Lieferung anbieten. Das Gleiche gilt für Bars, Kneipen und Schankwirtschaften, wenn Sie mit Gaststätten vergleichbar sind. Sind sie dagegen mit Diskotheken und Tanzlokalen vergleichbar, ist der Betrieb untersagt.

Eine Abholung von Speisen und Getränken darf nur erfolgen, wenn

  •  sichergestellt ist, dass die Speisen und Getränke ohne Wartezeit zur Verfügung stehen oder die Warteplätze so gestaltet sind, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Abholerinnen und Abholern gewährleistet ist,
  •  geeignete Hygienemaßnahmen getroffen und überwacht werden sowie
  •  Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen erfolgen.  

Ab dem 15. Mai 2020 sind beim Betrieb von Gaststätten, Hotels, Eisdielen, Eiscafés und anderen Gewerben die nachfolgenden Abstands- und Hygieneregeln bei der Bewirtung von Gästen sowie der Abholung und Lieferung von Speisen einzuhalten. Das Gleiche gilt für Bars, Kneipen und Schankwirtschaften, wenn Sie mit Gaststätten vergleichbar sind. Sind sie dagegen mit Diskotheken und Tanzlokalen vergleichbar, ist der Betrieb untersagt. Tanzveranstaltungen sind verboten.

Hochzeitsfeierlichkeiten, Geburtstagsfeiern und ähnliche Zusammenkünfte dürfen ausschließlich in einem engen privaten Kreis oder als private Veranstaltung zu denselben Regelungen wie öffentliche Veranstaltungen (§ 1 Abs. 2 Nr. 4) stattfinden. Im letzteren Fall ist insbesondere ein geeignetes Hygienekonzept entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen erforderlich.  

Hygieneregeln Gaststätten und Übernachtungsbetriebe

Bei der Abholung und Lieferung der Speisen und Getränke sowie dem Verzehr vor Ort (Innen- und Außenbereich) ist sicherzustellen, dass

  •  maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern eingelassen wird,
  •  ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes und evtl. des weiteren Hausstandes, eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind
  •  bei Bewirtung in geschlossenen Räumen sowie im Außenbereich Name, Anschrift und Telefonnummer der Gäste zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen von der Betriebsinhaberin oder dem Betriebsinhaber erfasst werden,
  •  Küchenpersonal, Kellnerinnen und Kellner sowie Servicekräfte eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen,
  •  keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung, beispielsweise Salz- und Zuckerstreuer, Pfeffermühlen, bereitgestellt werden,
  •  geeignete Hygienemaßnahmen getroffen und überwacht werden sowie
  •  Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen erfolgen.

 

Pressemeldung 04.05.2020 10:00 Uhr

Öffnen dürfen in Hessen ab Montag, 4. Mai, unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln:

  • Spielplätze, Bolzplätze & Tummelplätze (Tummelplätze sind nach dem Duden = Ort, an dem Menschen einer bestimmten Kategorie sich besonders gern aufhalten, an dem sie sich wohlfühlen, sich frei entfalten, sich ihren Bedürfnissen entsprechend verhalten können)
  • Museen, Ausstellungen, Schlösser und Gedenkstätten. Gruppenaktivitäten oder -führungen könnten nicht angeboten werden. Richtwert: eine Person auf einer Fläche von 20 Quadratmetern.
  • Tierparks, Zoos und Botanische Gärten.
  • Hundesalons und Hundeschulen
  • Copyshops
  • Fahrschulen (nur für Berufskraftfahrer)
  • Musikschulen und Privatunterricht (als Einzelunterricht und in Kleingruppen von bis zu fünf Personen)
  • Friseure und andere Dienstleister im Bereich der Körperpflege wie zum Beispiel Kosmetik-, Nagel- und Tattoo-Studios sowie Massagepraxen. Dabei müssen die Anbieter für die gesamte Dauer des Kundenkontakts eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Auch für Kunden sei das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zwingend vorgeschrieben. Diese dürfe nur abgenommen werden, wenn die Inanspruchnahme der Dienstleistung nur ohne Mund-Nasen-Bedeckung erfolgen könne.
  • Medizinische Eingriffe und Operationen in Kliniken und ambulanten Praxen, die bislang untersagt waren, wenn sie nicht zwingend notwendig waren, dürfen laut der Verordnung wieder vorgenommen werden. Die Kreiskliniken fahren erst ab Montag, 11. Mai, wieder hoch und nehmen elektive Eingriffe vor.
  • In allen Gesundheitseinrichtungen wie zum Beispiel Krankenhäusern und Arztpraxen müsse eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Diese Pflicht gilt auch in Ladenstraßen und überdachten Einkaufszentren.
  • Außerdem werde der Präsenzunterricht bei der Ausbildung von Tarifbeschäftigten und Beamten im Öffentlichen Dienst wieder aufgenommen, wenn der Abschluss im Jahr 2020 vorgesehen ist.

Aktuelle Verordnungen:

1. VO Corona (Quarantäne Heimkehrer)

2. VO Corona (Besuchsverbot Einrichtungen, Schulbesuch)

3. VO Corona (Kontaktbeschränkungen, Mund-Nase-Bedeckung)

4. VO Corona (Betriebsschließungen, Mund-Nase-Bedeckung)

5. VO Corona (Einschränkung nicht notwendiger med. Eingriffe)

6. VO Corona (Meldepflicht Schutzausrüstung)

9. Verordnung zur Anpassung der Verordnung (2. Mai 2020)

Anlage zu den Auslegungshinweisen_4.CoronaVO_mitMarkierung

Auslegungshinweise_4.CoronaVO_mitMarkierung

10. Verordnung zur Anpassung der Verordnungen (7. Mai 2020)

Pressemeldung 20.04.2020 13:00 Uhr

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard
Arbeiten in der Pandemie – mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Pressemeldung 14.04.2020 12:00 Uhr

Informationen für Privatpersonen

 

Pressemeldung 06.04.2020 16:30 Uhr

Perspektivenberatung Mittelstand als Corona Hilfe

Perspektivenberatung Mittelstand als Corona Hilfe

Pressemeldung 31.03.2020 10:45 Uhr

Liebe Eppertshäuserinnen und Eppertshäuser,

seit vielen Tagen scheint das öffentliche Leben in unserer Gemeinde fast still zu stehen. Es freut mich, dass die Allermeisten die Regelungen und Verordnungen des Bundes und Landes einhalten und versuchen, so wenig wie möglich Kontakt zu anderen Personen zu haben. Nur so wird es uns gemeinsam gelingen gegen die Verbreitung des Corona-Virus europa- und weltweit zu kämpfen.

In Eppertshausen sind vier Personen positiv getestet, davon ist zum Glück eine Person bereits genesen (Stand 29.03.2020).

Wenn Sie selbst Ihren Einkauf nicht mehr durchführen können, unterstützt Sie gerne die Seniorenhilfe Eppertshausen. Diese ist Montag, Mittwoch und Freitag unter der Telefonnummer 06071-496592 oder per E-Mail SHE.eV@gmx.de erreichbar. Bitte nutzten Sie dieses kostenlose Serviceangebot. Dies steht allen Eppertshäuserinnen und Eppertshäusern zur Verfügung. Egal ob Sie Mitglied des Vereins sind oder nicht.

Neben den gesundheitlichen Auswirkungen mache ich mir große Sorgen um einige Einwohnerinnen und Einwohner, die teilweise schon jetzt ihren Arbeitsplatz verloren haben oder die von Kurzarbeit betroffen sind. Existenzsorgen haben auch viele Selbständige und Freiberufler, die teilweise ihr Geschäft schließen mussten oder nur noch einen geringen Umsatzanteil haben.

Das Land Hessen und der Bund haben umfangreiche Hilfsprogramme beschlossen. Nun müssen diese bei den Menschen und Betrieben noch ankommen. Ich bitte Sie, sich über Ihre persönlichen Förderungsmöglichkeiten im Internet und auf unserer Homepage www.eppertshausen.de zu informieren. Bitte haben Sie keinen Scham, wenn Sie Förderungsmöglichkeiten aufgrund des Corona-Virus bekommen können, sollten Sie diese auch beantragen.

Ich freue mich, wenn Sie bei bester Gesundheit bleiben und dass nach der Krise möglichst viele Eppertshäuser Betriebe und Läden wieder geöffnet haben.

Stand 29.03.2020 sind im Landkreis Darmstadt-Dieburg 148 Personen positiv getestet.

 

 

Bestätigte Fälle

Kumulative Inzidenz (Fälle je 100.000 Einwohner)

Todesfälle

gesund

Landkreis Darmstadt-Dieburg

 

148

 

49,7

 

1

 

39

 

Geschlecht

0-4 Jahre

5-14 Jahre

15-34 Jahre

35-59 Jahre

60-79 Jahre

80 + Jahre

gesamt

männlich

0

0

29

52

17

3

101

weiblich

0

1

9

31

6

0

47

Osterkrone

In diesem Jahr wird die Osterkrone am Brunnen am Franz-Gruber-Platz nicht aufgehängt. Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helferinnen des Gesangvereins Liederkranz-Frohsinn, die seit vielen Jahren die Osterkrone geschmückt haben.

Ortsgericht Eppertshausen

Termine für Patientenverfügungen werden aktuell wieder vergeben. Bitte wenden Sie sich telefonisch an das Rathaus unter der Telefonnummer: 06071/3009-11 oder 3009-18.

Bitte prüfen Sie unbedingt ob Ihre vorhandene Patientenverfügung amtlich beglaubigt ist (Ortsgericht oder Notar). Sofern Sie Fragen haben wenden Sie sich telefonisch an das Rathaus unter der Telefonnummer: 06071/3009-11 oder 3009-18. 

 

Ihr

Carsten Helfmann

-Bürgermeister-

Pressemeldung 31.03.2020 10:00 Uhr

Soforthilfe für Ihr Unternehmen beantragen?

Link: https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe

Pressemeldung 27.03.2020 08:00 Uhr

Amtliche ZAW Müllsäcke

 Ab sofort können Sie die amtlichen ZAW Müllsäcke bei folgenden Verkaufsstellen zum Stückpreis von 6,00 € erwerben:

  • Geschäftshaus Sperl, Hauptstraße 78
  • Garten Heimtierfachmarkt Tüncher, Urberacher Straße 10
  • Tankstelle Kadegge, Ober-Röder Straße

An dieser Stelle bedankt sich die Gemeindeverwaltung Eppertshausen recht herzlich für die Unterstützung durch die Geschäfte!

Pressemeldung 26.03.2020 16:00 Uhr

Änderung der Notbetreuung und Zahlung von Elternbeiträgen

Liebe Eltern,

hoffentlich geht es Ihnen gut und Ihr Kind / Ihre Kinder sind gesund.

Seit dem 16. März 2020 sind die Betreuungseinrichtungen in Eppertshausen geschlossen.
Es wurde in beiden Kindertagesstätten und beiden Schulen eine Notbetreuung eingerichtet.

Unser Ziel ist es, so wenig Kontakt wie möglich mit anderen Menschen zu haben!

Nur wenn ein Elternteil in einem systemkritischen Beruf (siehe Auflistung im Elternbrief vom 18. März 2020) tätig ist und das zweite Elternteil ebenfalls berufstätig ist, kann die Notbetreuung in Anspruch genommen werden. Selbstverständlich gilt diese auch für Alleinerziehende in einem
systemkritischen Beruf.

Auch wenn die Rahmenbedingungen für Notbetreuung in den Kindestagesstätten und der
Betreuenden Grundschule verändert wurden, muss unser gemeinsames oberstes Ziel sein,
die Gesundheit unserer Kinder zu schützen.

 Da viele Eltern sich zusätzlich finanzielle Sorgen machen, hat der Gemeindevorstand in seiner
Sitzung vom 25. März 2020 beschlossen, dass ab April 2020 zunächst
keine Elternbeiträge
oder Verpflegungsentgelt abgebucht werden.

Diese Empfehlung erging ebenfalls an die kath. Kirche für die Kindertagestätte St. Sebastian und an den Förderverein der Stephan-Gruber-Schule e. V. für die Betreuende Grundschule.
Mit den Trägern wurde dieses Vorgehen vorab abgestimmt.

Je nach Betreuungsmodell und Alter des Kindes geht es um 10,00 € bis 550,00 € und bei der
Betreuenden Grundschule um 110,00 € pro Monat.

Die Entscheidung über einen endgültigen Verzicht der Gebühren/Beiträge/Entgelte kann für die Kindertagesstätte Sonnenschein gemäß unserer Satzung nur die Gemeindevertretung beschließen. Anschließend würden wir diese Entscheidung – mit der Bitte um analoge Anwendung – der
kath. Kirche und dem Förderverein mitteilen. Insgesamt geht es um Elternbeiträge in Höhe von rund 24.000,00 € pro Monat für alle drei Einrichtungen.

Ich gehe davon aus, dass der Verzicht analog den Streiktagen im Jahr 2015 – entgegen unserer
Gebührensatzung – als Kulanzhandlung und direkte Unterstützung unserer Eppertshäuser Familien beschlossen wird.

In der Notbetreuung angemeldete Kinder müssen gemäß der bestehenden Anmeldung
tagesgenau Gebühren/Beiträge und Entgelte leisten. Dies kann mit den bereits geleisteten
Zahlungen für den Monat März verrechnet werden.

Wenn unsere Kindertagesstätten und die Betreuende Grundschule wieder zum Regelbetrieb
übergehen können, werden wir Sie erneut informieren und Ihnen das weitere Vorgehen mitteilen.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie und Ihre Familienangehörigen gesund……..

 

Ihr

Carsten Helfmann                                        

– Bürgermeister –                                                                      

Elternbrief Kindertagesstätten zum Thema: Gebühren

Pressemeldung 24.03.2020 14:00 Uhr

Folgendes Informationsblatt wurde heute veröffentlicht. Auf diesem Informationsblatt finden Sie alle aktuelle Hinweise zum Thema “Corona-Virus”. Das Flugblatt wird in den Anzeigeblättchen von Eppertshausen abgedruckt und erreicht damit jeden Haushalt von Eppertshausen. Ebefalls wird es in allen öffentlichen Schaukästen ausgehängt.

Wir bitten um Beachtung!

Pressemeldung 20.03.2020 13:30 Uhr

Seit Montag 16.03.2020  wurden alle Spielplätze in der Gemeinde Eppertshausen gesperrt. Wir bitten Sie die Schließungen der Spielplätze zu beachten.

Bitte beachten Sie, dass sich ihre Kinder nicht mit anderen Kindern treffen sollten (Ansteckungsgefahr bzw. Übertragungsgefahr)!

Pressemeldung 20.03.2020 13:00 Uhr

Ortsgericht Eppertshausen

Termine für Patietenverfügungen werden aktuell wieder vergeben. Bitte wenden Sie sich telefonisch an das Rathaus unter der Telefonnummer: 06071/3009-11 oder 3009-18.

Bitte prüfen Sie unbedingt ob Ihre vorhandene Patientenverfügung amtlich beglaubigt ist (Ortsgericht oder Notar). Sofern Sie Fragen haben wenden Sie sich telefonisch an das Rathaus unter der Telefonnummer: 06071/3009-11 oder 3009-18. 

 

Pressemeldung 20.03.2020 12:00 Uhr

Die Seniorenhilfe Eppertshausen e. V. bietet aufgrund der aktuellen Situation für folgende Personen Einkaufshilfen an:

  • Älteren Personen über 65 Jahre
  • Personen in Quarantäne oder bereits positiv mit dem Corona-Virus getestete Personen

Ablauf:
Wenn Sie keine andere Möglichkeit haben Lebensmittel zu erhalten, rufen Sie im Büro der Seniorenhilfe zu den Bürozeiten an und geben ihre Bestellung auf.
Die Ehrenamtlich der Seniorenhilfe Eppertshausen werden für Sie einkaufen und die Lebensmittel in einer Einkaufstüte an die Haustüre stellen. Bitte haben Sie entsprechendes Kleingeld zu Hause um die Bezahlung passend in einem Umschlag übergeben zu können.

Sobald Sie eine Bestellung bei der Seniorenhilfe getätigt haben ist diese bindend! (Hiermit sollen Doppelbestellungen vermieden werden)

Bitte rufen Sie im Büro an und besprechen Sie alles weitere:

Bürozeiten:

Mo., Mi., und Fr. jeweils von 09:30 – 11:30 Uhr
Telefonnummer : 06071 / 496592

Dieser tolle Service wird allen Eppertshäuserinnen und Eppertshäuser angeboten, losgelöst ob Sie Mitglied sind oder nicht.

Besten Dank an die Seniorenhilfe Eppertshausen

 

Pressemeldung 19.03.2020 15:00 Uhr

Elternbrief Notbetreuung Kindertagesstätten und Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur

Elternbrief Kindertagesstätten 18.03.2020

Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur

Pressemeldung 18.03.2020 15:00 Uhr

Änderungen/Einschränkungen in der Abfallentsorgung bis voraussichtlich 19.4.2020

Die im Abfallkalender aufgeführten Abfuhren finden statt.

In Anlehnung an die Vorgaben des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration hat der Landkreis Darmstadt-Dieburg im Bereich der Abfallentsorgung folgende Maßnahmen beschlossen:

Bis vorerst zum 19.04.2020 gelten die folgenden Regelungen:

·       Die Wertstoffhöfe Groß-Umstadt/Semd und Weiterstadt sind geschlossen.
·       Die Kompostierungsanlagen sind für private Kunden geschlossen.
·       Die Schadstoffsammlung findet an den nachfolgenden Terminen nicht statt:

  • Dieburg: am 21.3.2020
  • Groß-Umstadt: am 28.3.2020
  • Griesheim: am 4.4.2020
  • Ober-Ramstadt: 18.4.2020

Die Azur GmbH schließt ihre Annahme und den Verkauf ab Montag, den 23.3.2020 bis ebenfalls voraussichtlich zum 19.4.2020.

Der ZAW weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass alle im Abfallkalender aufgeführten Abfuhren von Bioabfall, Papier und Restmüll stattfinden. Auch die Gelben Säcke werden weiterhin abgeholt.
Die Vereinbarung von Sperrmüll- und Elektroschrottterminen sowie deren Abholung werden bis auf Weiteres wie gewohnt stattfinden.

Die Geschäftsstelle des ZAW sowie des Da-Di-Werkes bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie ist aber weiterhin per Telefon oder per E-Mail erreichbar.
Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die neuen Bestimmungen auf der Website des ZAW unter www.zaw-online.de und der ZAW-Abfall-App. Hier finden Sie zeitnah alle aktuellen Informationen.

 

Lagemeldung aus dem Verwaltungsstab der Gemeinde Eppertshausen

Stand: 17.03.2020 12:00 Uhr

Pressemitteilung vom 17.03.2020

Liebe Eppertshäuserinnen und Eppertshäuser,

unser Land ist aktuell in einer besonderen Lage. Bei allen Entscheidungen haben wir nur Ihre Sicherheit und Ihre Gesundheit im Focus. Wir versuchen besonders unsere älteren Einwohnerinnen und Einwohner sowie Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen.

Ich bitte Sie alle dies im Blickwinkel zu haben und selbst zu entscheiden, welche persönlichen Kontakte Sie mit einem Mindestabstand von 2 Meter durchführen. Nur wenn wir alle gemeinsam auf geliebtes verzichten, wird es uns gelingen unsere Bevölkerung zu schützen!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen

Herzliche Grüße
Ihr Bürgermeister Carsten Helfmann

 

Welche Veränderungen haben wir bereits umgesetzt:

Rathaus:

Das Rathaus der Gemeinde Eppertshausen ist seit dem 16.03.2020 für offene Sprechzeiten geschlossen.

Alle Beschäftigten nehmen an keinen externen Veranstaltungen, Schulungen, Besprechungen (mit Ausnahme von Sicherheitsthemen) teil.

Einwohnerinnen und Einwohner können über Mail oder Telefon einen Termin in den zuständigen Fachabteilungen vereinbaren und wahrnehmen.

Termine werden nur für unaufschiebbare Themen vergeben!

Aufschiebbare Themen wie z.B. Abholungen von Ausweisen, Bestellung oder Änderung von Mülltonnen, Reservierungen von Räumlichkeiten ….. bitten wir zu einem späteren Zeitpunkt zu erledigen!

Die Sprechzeiten des Sozialverbandes VDK sowie der Rentenberatung finden nicht statt.

Die Telefonzentrale ist unter Rufnummer 06071/30090 zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag                               08.00 bis 12.00 Uhr         und        14.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag                             08.00 bis 12.00 Uhr         und        14.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch                            08.00 bis 12.00 Uhr         und        14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag                        08.00 bis 12.00 Uhr         und        14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag                                 08.00 bis 12.00 Uhr

Allgemeine Anfragen können Sie per Mail an: gemeinde@eppertshausen.de senden. Wir versuchen Ihnen zeitnah eine Antwort zu geben, da auch das Rathaus nicht mehr komplett besetzt ist.

Bauhof:
Es findet bis auf Weiteres keine Annahme von Elektroschrott statt!

Kommunale Liegenschaften und Spielplätze:
Die kommunalen Liegenschaften (Bürgerhalle, Sportzentrum, Sporthalle, Mehrzweckhalle, Haus Westermann und Haus der Vereine) wurden bereits am Freitag, 13.03.2020 für die öffentliche Nutzung sowie für die Trainingseinheiten der Vereine gesperrt.

 

Seit Montag 16.03.2020  wurden alle Spielplätze in der Gemeinde Eppertshausen gesperrt. Wir bitten Sie die Schließungen der Spielplätze zu beachten. Bitte beachten Sie, dass sich ihre Kinder nicht mit anderen Kindern treffen sollten (Ansteckungsgefahr bzw. Übertragungsgefahr)!

 

Friedhof:

Beerdigungen finden ab sofort nur im Außenbereich und im engsten Familienkreis statt.
Die Trauerhalle kann nachträglich zu einem späteren Zeitpunkt kostenfrei für eine Trauerfeier genutzt werden.

 

Kindertagesstätten und Schulen:

Seit Montag, 16.03.2020 wurde der Betrieb der Stephan-Gruber-Schule Tel. 601990 und Mira-Lobe-Schule Tel. 7391090 sowie der Kindertagesstätten St. Sebastian Tel. 31818 und Sonnenschein Tel. 300940 bis zum 20.04.2020 (Stand heute) eingestellt. Für Eltern aus bestimmten Berufsgruppen (z.B. Ärzte, Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr) wird eine Notfallbetreuung eingerichtet. Diese Berufsgruppen wurden in der Pressekonferenz der Hessischen Landesregierung am 16.03.2020 erweitert.
Der Betreuungsanspruch in Notgruppen der Schulen und Kindertagesstätten gilt nur für alleinerziehend Berufstätige und wenn beide Berufstätigen in den genannten Berufsgruppen arbeiten. Siehe Homepage der Gemeinde Eppertshausen oder halten Sie Rücksprache mit den  jeweiligen Einrichtungen.

 

Alters- und Ehejubilare:
Ab sofort besuchen die Mitglieder des Gemeindevorstandes keine Alters- oder Ehejubilare. Wir werden Ihnen Glückwunschkarte und Präsent nachreichen. Bitte überlegen Sie in welchem Umfang Sie feiern um sich zu schützen.

 

Allgemeine Hinweise:

  • Sicherheitsabstand von min. 2 Meter einhalten
  • Gründliches Händewaschen (mind. 30 sec. mit warmen Wasser und Seife) schützt gegen den Virus. Wenn dies nicht möglich ist, benutzen Sie bitte Handdesinfektionsmittel. Wichtig auch nach Entgegennahme von Geld oder der eigenen EC-Karte beim Einkaufen oder anderen Gegenständen von Dritten.
  • Hustenetikette einhalten
  • Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage in Italien, Österreich oder der Schweiz waren: Vermeiden Sie unnötige Kontakte und bleiben Sie 2 Wochen zu Hause, unabhängig davon, ob Sie Symptome haben oder nicht. Bitte teilen Sie diese Information mit Ihren Freunden und Bekannten.

 

Es wurde ein Verwaltungsstab mit allen Fachbereichsleiterinnen und Fachbereichsleiter, dem 1. Beigeordneten, dem Gemeindebrandinspektor der Feuerwehr sowie dem Vorsitzenden des DRK Ortsverein unter der Leitung des Bürgermeisters gebildet. Dieser tagt bis auf weiteres täglich.

 

Die Bürgermeister des Landkreises haben sich am Sonntag, 15.03.2020 getroffen sowie am 16.03.2020  um 12.00 Uhr und 18.30 Uhr in einer Telefonkonferenz alle wesentlichen Punkte besprochen. Wir versuchen in vielen Sachlagen eine einheitliche Vorgehensweise umzusetzen. Alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben eine tägliche Telefonkonferenz mit dem Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

 

Aktuell Stand 16.03.2020 um 19:00 Uhr gibt es in unserem Landkreis 10 bestätigte Covid 19 – Fälle.

Davon seit dem 10.03.2020 ein Fall statistisch gesehen in Eppertshausen. Die Person lebt jedoch außerhalb unseres Landkreises.   

 


Covid 19 (Corona-Virus) – Testindikation

 

  • Krankheitssymptome und Kontakt zu einem positiv getesteten Menschen in den letzten 14 Tagen

 

oder

 

  • Krankheitssymptome und Rückkehr aus den Risikogebieten (Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich … gemäß RKI)

 

Nur wenn dies bei Ihnen zutrifft können Sie unter der Rufnummer: 0800 555 4 666 weitere Informationen erhalten.

 

Schützen Sie sich und Ihre Liebsten

Bleiben Sie zu Hause!

 

___________________________________________________________

Informationen 16.03.2020 11:00 Uhr:

COVID-19: Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland

Informationen Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Information auf der Seite des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Infos zur häuslichen Quarantäne sowie Tipps für Eltern

Dokumente und Verordnungen zum Download:

Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte

Verordnung zur Anpassung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

Bekämpfung des Corona-Virus (Operationen)

Schließung von Einrichtungen und Betrieben

Absonderung Funktionspersonal

Eilverordnung Besuchsverbot

Verordnung zu Veranstaltungen

Änderungsverordnung zur Bekämpfung von Corona

Informationen zum Coronavirus – Aussetzung des regulären Schulbetriebs

Eine hessenweite Hotline zu dem Thema Corona-Virus ist unter der Nummer 0800- 5554666 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar. Oder per E-Mail an buergertelefon@stk.hessen.de

Informationen der Hessischen Landesregierung (Quelle: https://www.hessen.de/):

Die Hessische Landesregierung hat am Samstag wie angekündigt in einer weiteren Sonder-Kabinettsitzung getagt. „Wir haben weitere Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus beschlossen. Ziel ist es, die Ausbreitung der Infektionen zu verlangsamen“, erklärte der Hessische Ministerpräsidenten Volker Bouffier.

Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern

Um die Verbreitung des Corona-Virus zumindest zu verlangsamen ist es notwendig, die persönlichen Kontakte so weit wie möglich zu minimieren. Daher werden Veranstaltungen ab 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verboten. Das gilt sowohl für öffentliche wie auch für private Veranstaltungen.

Schließung der Landesmuseen und Staatstheater

Alle Museen des Landes werden für das Publikum geschlossen. Die Aufführungen an den hessischen Staatstheatern werden eingestellt. Die Museen des Landes und die Museumslandschaft Kassel werden geschlossen. Die Schließungen gelten von morgen bis zum 19. April. Den Kommunen wird empfohlen, dies auch für ihre Theater und Museen anzuwenden.

Landesregierung sagt alle öffentlichen Termine ab

Auch die Mitglieder der Landesregierung werden ihre persönlichen Kontakte deutlich reduzieren, um so das Infektionsrisiko und die Gefahr der Übertragung des Virus zu minimieren. Um ihrer Vorbildfunktion nachzukommen, nehmen sie daher ab sofort keine öffentlichen Termine mehr war. Sämtliche öffentliche Termine der Ministerinnen und Minister sowie deren Staatssekretärinnen und Staatssekretäre werden abgesagt.

Funktionsträger, die aus Risikogebieten zurückkommen, müssen in Quarantäne

Es gibt Personengruppen, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung besonders wichtig sind. Diese Personengruppe wird erweitert insbesondere um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Krankenhäuser, des öffentlichen Gesundheitsdienstes, der kritischen Infrastruktur wie bspw. der Energie- und Wasserversorgung sowie um Soldatinnen und Soldaten. Diese Gruppe muss nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet für 14 Tage in häusliche Quarantäne. Damit wird sichergestellt, dass diese Menschen nicht ungewollt Kolleginnen und Kollegen aus diesen Bereichen mit dem Virus infizieren.

Notfallbetreuung

Für bestimmte Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 6 und bestimmte Kindergartenkinder wird eine Notfallbetreuung in kleinen Gruppen gewährleistet. Die Gruppe der anspruchsberechtigten Eltern wird erweitert insbesondere um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes und der Krankenhäuser.

Meldung 15.03.2020 17:15 Uhr:

Als weiteren Schritt zur Eindämmung des Corona-Virus wird das Rathaus der Gemeinde Eppertshausen ab Montag, 16.03.2020 für offene Sprechzeiten geschlossen. Damit soll verhindert werden, dass sich Menschen in den Wartebereichen vor den Büros zu nahe kommen.

Bürgerinnen und Bürger können über Mail oder Telefon einen Termin in den zuständigen Fachabteilungen vereinbaren und wahrnehmen.

Termine werden nur für unaufschiebbare Themen vergeben!

Aufschiebbare Themen wie z.B. Abholungen von Ausweisen, Bestellung oder Änderung von Mülltonnen, Reservierungen von Räumlichkeiten bitten wir zu einem späteren Zeitpunkt zu erledigen!

Die Telefonzentrale ist unter 06071/30090 erreichbar. Allgemeine Anfragen können Sie per Mail an gemeinde@eppertshausen.de senden.

Aktuell ist das Rathaus nur über den Nebeneingang (Eingang VDK) zugänglich.

Weiterer Hinweis:
Es wurden alle kommunalen Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Trainingseinheiten geschlossen.

Hinweis Bundesgesundheitsministerium:
Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage in Italien, Österreich oder der Schweiz waren: Vermeiden Sie unnötige Kontakte und bleiben Sie 2 Wochen zu Hause, unabhängig davon, ob Sie Symptome haben oder nicht. Bitte teilen Sie diese Information mit Ihren Freunden und Bekannten.

_____________________________________________________________

 

– Gemeinde Eppertshausen führt folgende Vorsichtsmaßnahmen ein –

Die Gemeindeverwaltung möchte hiermit keine Panik verbreiten sondern nur auf einen eventuellen Fall vorbereitet sein.

Ab sofort sind folgende Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten:

• Sicherheitsabstand von min. 1 Meter zwischen Beschäftigten der Gemeinde Eppertshausen und Besucherinnen und Besuchern einhalten
• Händehygiene in öffentlichen Gebäude einhalten (Nach Betreten eines Gebäudes Händedesinfektion benutzen)
• Hustenetikette einhalten (Husten und Niesen in die Ellenbeuge)
• Nur noch Haupteingang im Rathaus Eppertshausen benutzen
• Ist Ihr Anliegen unaufschiebbar? -> dann Kommen Sie ins Rathaus
• Ist Ihr Anliegen aufschiebbar? -> dann können Sie uns telefonisch wie gewohnt unter 06071/3009-0 erreichen

Kontakt

Adresse Rathaus

Gemeindeverwaltung
Franz-Gruber-Platz 14
64859 Eppertshausen

Sprechzeiten Rathaus

Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Montagabend: 16:00 - 18:00 Uhr

oder nach Terminvereinbarung


© Gemeindeverwaltung Eppertshausen – Alle Rechte vorbehalten. – powered by ONE AND O